Gothic Lolita Fashion

 

Der Lolita-Stil ist ein japanischer Modestil, der sich vorallem in Tokyo etwa in den 80er Jahren entwickelt hat. Seither finden immer mehr Anhänger gefallen an diesem ungewöhnlichen Stil und etwa zu beginn des 21. Jahrhunderts verbreitet er sich in Europa und Amerika. Verschiedene Stilrichtungen haben sich mit der Zeit ausgeprägt, wie z.B. Sweet Lolita, Country Lolita oder Classic Lolita.

 

Weitere Informationen zum Lolita Stil könnt Ihr in meiner Linkliste finden!

 

 

Fotograf: Michael Erbe
Fotograf: Michael Erbe

Sweet-like-you

 

Ich heiße Yvonne und trage Lolita seit 2004. Von Anfang an habe ich meine Kleidungsstücke und Accessoires selber genäht und das damals eher schlecht als recht ^_^"

Als ich im Jahr 2005 nach Freiburg gezogen bin um dort zu studieren, habe ich meinen Twin Kuiko kennengelernt. Zusammen haben wir dieses Hobby ausleben können, Outfits designed und sind zusammen oft und gern auf Lolita Treffen gefahren. Twin-Lolita war unsere größte Leidenschaft und haben versucht, es immer wieder so gut wie möglich zu machen. Aus der Philosophie der Gemeinsamkeit, des Zusammenseins und des Auslebens eines so besonderen Modestils und gleichzeitigen Hobbies, ist die Idee von "Sweet-like-you" entstanden.

Fotograf: Hitsugi
Fotograf: Hitsugi

Im August letzten Jahres wurde das Label "Sweet-like-you" von mir schließlich gegründet. Kuiko befand sich zu dem Zeitpunkt in Japan und hat sich vom Lolita-Stil losgelöst. Dennoch wird der Geist von ihr immer vorhanden sein und immer eine große Inspiration bleiben.

Ich habe seit meinen Anfängen in der Szene hunderte von Kleidern, Röcken und Accessoires hergestellt und somit meine Nähkenntnisse und mein Können verbessert. Das Nähen habe ich nie gelernt und musste es mir damals selbst beibringen - ein langer und beschwerlicher Weg, der sich aber gelohnt hat. Das Nähen ist meine größte Leidenschaft neben etwas vollkommen anderem: Starcraft II. =)

 

Ich hoffe, Ihr konntet einen kleinen Eindruck von mir gewinnen ^-^

 

Eure Chi-chan

 


Fotograf: Michael Erbe
Fotograf: Michael Erbe